Eine mögliche Impfpflicht für Angehörige von Pflegeberufen sorgt für Diskussionsstoff. Foto: dpa/Daniel Karmann

Die meisten Kliniken und Pflegeeinrichtungen im Kreis Esslingen haben nach anfänglicher Skepsis in der Belegschaft mittlerweile eine hohe Impfquote erreicht. Druck wollen die Träger nicht auf ihre Mitarbeiter ausüben. Sie setzen auf Argumente.

Kreis Esslingen - Ein kleiner Piks – eine große Diskussion. Corona und die Folgen liefern Stoff für Debatten. Beim Thema Impfpflicht, die zurzeit für die Angehörigen von Pflegeberufen angedacht wird, gehen die Meinungen weit auseinander. Mitarbeitende in Kliniken und in der Altenpflege haben direkten Kontakt zu besonders durch das Coronavirus gefährdeten Personen. Eine Umfrage in Krankenhäusern und Pflegeheimen im Landkreis zeigt, dass die Bereitschaft zu einer Immunisierung bei den Belegschaften hoch ist.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: