Auf der VfB-Geschäftsstelle an der Mercedesstraße herrscht teils schlechte Stimmung. Foto: Baumann

Sportlich ist der VfB Stuttgart im Aufschwung – auf der Geschäftsstelle aber rumort es. Jetzt soll ein Betriebsrat die Situation verbessern. Was steckt dahinter?

Stuttgart - Das gesamte Unternehmen war in seiner Existenz bedroht, als sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Borussia Dortmund zu einer historischen Entscheidung durchrangen. Inmitten der großen Finanzkrise 2004/2005, die fast zur Insolvenz des Traditionsclubs aus Westfalen geführt hätte, wollte die BVB-Belegschaft den sich häufenden Kündigungen ihrer Kollegen nicht länger tatenlos zuzuschauen – und gründete im August 2005 den ersten Betriebsrat in der Fußball-Bundesliga.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar