Wechselspiel: Heiko Gerber (re.) löst Tobias Rathgeb (li..) als künftiger Co-Trainer des VfB Stuttgart II ab. Foto: Baumann

Frank Fahrenhorst, der künftige Trainer des Fußball-Oberligisten VfB Stuttgart II, arbeitet mit einem neuen Assistenten zusammen. Es ist ein alter Bekannter.

Stuttgart - Noch immer ist völlig unklar, ob, wie und wann es für den VfB Stuttgart II in der Fußball-Oberliga weitergeht. Klar ist, ein Abbruch und eine Annullierung der Saison würden die U21 hart treffen. Denn sowohl in der aktuellen Tabelle, als auch in der Hinrundentabelle ist die Mannschaft von Trainer Michael Gentner Tabellenerster und wäre damit Direktaufsteiger in die Regionalliga.

Lesen Sie hier: So tickt Frank Fahrenhorst

Unabhängig von der Ligazugehörigkeit treibt der VfB II seine Planungen für die neue Runde voran. Der künftige Cheftrainer Frank Fahrenhorst (42/derzeit noch U-17-Coach des FC Schalke 04) wird mit einem neuen Assistenten zusammenarbeiten. Der aktuelle U-16-Trainer des VfB, Heiko Gerber (47), löst Tobias Rathgeb (37) ab, der als Assistent von Nico Willig in die U19 wechselt. Wer für den früheren Profi und Ex-Nationalspieler Gerber in der U16 künftig das Sagen haben wird, ist noch nicht kommuniziert. Weiterhin im Trainerteam der U21 bleiben Torwart-Trainer Thomas Walter sowie Reha- und Athletikcoach Tobias Heizmann.

Lesen Sie hier: Wird die Oberliga-Saison zur Null-Runde?

Offen ist noch, wohin Daniel Teufel, der bisherige Assistent von Nico Willig in der U19, wechselt. Klar ist nur, dass der 34-Jährige eine andere Position im Verein bekleiden soll.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: