Unachtsamkeit und nicht ausreichender Sicherheitsabstand waren vermutlich die Ursachen für den Verkehrsunfall. (Symbolbild) Foto: dpa/Stefan Puchner

Eine 31-jährige Autofahrerin ist am Montagmorgen auf der B465 in Richtung Kirchheim (Kreis Esslingen) an der Abzweigung zur K1250 in ein anderes Fahrzeug gekracht. Dabei wurden sie und ein weiterer Fahrer leicht verletzt.

Dettingen - Am Montagmorgen hat es laut Polizei auf der B465 in Richtung Kirchheim an der Abzweigung zur K1250 einen Auffahrunfall gegeben. Zwei Autofahrer wurden dabei leicht verletzt.

Unachtsamkeit als Ursache

Eine 31-Jährige war gegen 7.15 Uhr mit ihrem Audi A5 auf der Bundesstraße in Richtung Kirchheim unterwegs. Zu spät erkannte sie, dass an der Ampel an der Abzweigung zur K1250 ein vorausfahrender 58-Jähriger mit seinem VW Passat bremsen und anhalten musste. Sie krachte mit so großer Wucht ins Heck des Passat, dass dieser auf einen davor stehenden Dacia Sandero einer 48-Jährigen aufgeschoben wurde. Wie die Polizei mitteilte, waren vermutlich Unachtsamkeit und nicht ausreichender Sicherheitsabstand Ursachen für den Verkehrsunfall.

Mit Rettungsdienst ins Ärztezentrum

Während die Dacia-Fahrerin unverletzt blieb, wurden die beiden anderen Fahrer leicht verletzt und vom Rettungsdienst ins Ärztezentrum gebracht. Der Audi und der VW waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Den Schaden an allen drei Autos schätzt die Polizei auf insgesamt etwa 15.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: