Cheftrainer Jürgen Schweikardt befindet sich bis Mitte nächster Woche in häuslicher Quarantäne. Foto: Baumann

Handball-Bundesligist TVB Stuttgart muss beim Auswärtsspiel bei der HSG Wetzlar ohne seinen Cheftrainer antreten. Jürgen Schweikardt wurde positiv auf das Corona-Virus getestet – wie im Spätsommer schon einmal.

Stuttgart - Keine schöne Nachrichten vom TVB Stuttgart: Der Handball-Bundesligist muss im Spiel an diesem Sonntag (16 Uhr) iin Wetzlar ohne seinen Cheftrainer Jürgen Schweikardt auskommen. Der Corona-Test vom vergangenen Montag erbrachte beim 40-Jährigen ein positives Ergebnis. Schweikardt hat sich anschließend direkt in häusliche Isolation begeben. Laut einer Mitteilung des TVB wurden in den folgenden Tagen weitere Tests durchgeführt, um zum einen die Infektion von Schweikardt zu bestätigen und zum anderen die weiteren Spieler, Trainer und Betreuer erneut zu untersuchen. Alle Spieler, Trainer und Betreuer sind seither drei weitere Male allesamt negativ – mit Hilfe von PCR-Tests – getestet worden. Darüber hinaus wurden vor jedem Training Schnelltests durchgeführt. Schweikardt hat aktuell leichte Symptome einer Erkältung.

In Quarantäne bis nächste Woche

Aufgrund der strengen Einhaltung des Hygienekonzepts der Handball-Bundesliga (HBL), im Trainingsbetrieb und in den Büroräumen des TVB, muss sich lediglich Jürgen Schweikardt bis Mitte nächster Woche in Quarantäne begeben. Somit dürfen die Wild Boys im Auswärtsspiel beim Team von Trainer Kai Wandschneider antreten. Auf der TVB-Bank wird Co-Trainer Karsten Schäfer das Sagen haben.

Zweiter positiver Befund

Dass es sich bei Jürgen Schweikardt bereits um den zweiten positiven Befund handelt, schätzt Mathias Rall, Internist und Mannschaftsarzt des TVB, wie folgt ein: „Nachdem aufgrund des sehr sorgfältiges Hygienekonzeptes der HBL im August ein kurzzeitiger, nichtinfektiöser Virusnachweis ohne Erkrankung erfolgte, ist Jürgen Schweikardt aktuell leider manifest an SARS CoV 2 erkrankt. Der aktuelle Krankheitsverlauf ist bisher erfreulicherweise mild.“

Lesen Sie hier: Interview mit Kai Wandschneider: Warum Viggo Kristjansson beim TVB so stark spielt

Jürgen Schweikardt äußerte sich auch selbst zu seiner Erkrankung: „Ich kann nur meine persönliche Meinung, die natürlich nicht medizinisch fundiert ist, mitteilen: Aufgrund von nun bereits zwei positiven Tests in den letzten Tagen, gepaart mit Erkältungssymptomen, fühlt es sich für mich dieses Mal wirklich nach einer Infektion an“, erklärte der Trainer und Geschäftsführer, „anders war dies im Spätsommer, hier war ich völlig überrascht vom positiven Test, da es für mich keinerlei Anzeichen für eine Erkrankung gab und ich drei Tage später bereits wieder einen negativen Befund hatte.“ Neben Schweikardt war in dieser Saison auch schon Johannes Bitter vom Corona-Virus betroffen. Auf den Nationaltorwart musste der TVB in drei Spielen verzichten.

Nächstes Heimspiel gegen GWD

Nach der Partie an diesem Sonntag in Wetzlar erwartet der TVB am kommenden Donnerstag (19 Uhr) in der Porsche-Arena GWD Minden. Dann schon wieder mit Jürgen Schweikardt auf der Bank?

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: