So soll der Stuttgarter Marktbrunnen wieder sprudeln: die Fertigstellung ist für den Sommer nächsten Jahres geplant. Foto: /Thomas Schlegel

Er ist über 300 Jahre alt, hat schon Umzüge überstanden und ist ein Denkmal, das nun höher gestellt wird: Die Sanierung des Marktbrunnens sollte in diesem Jahr beendet sein. Warum die Arbeiten sich verzögert haben.

Plätschernde Brunnen üben seit Ewigkeiten eine Faszination aus. Bei dem unter Denkmalschutz stehenden Exemplar auf dem Stuttgarter Marktplatz plätschert und sprudelt schon lange nichts mehr. Denn das gusseiserne Schmuckstück, das zum Teil bis auf das Jahr 1714 zurückgeht, muss saniert und auf das Niveau des Marktplatzes angehoben werden. Die Stadt wollte die Arbeiten in diesem Jahr abschließen, möglichst schon zum Weindorf oder zum Weihnachtsmarkt der Öffentlichkeit zurückgeben – doch daraus wird nichts. Der geplante Neustart eines bedeutenden Kulturdenkmals muss verschoben werden.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.