Die Leonberger Stadtspitze war schon Thema beim vergangenen Pferdemarkt. Foto: Archiv/Simon Granville

Beim Pferdemarkt sind viele Narren, politische Wagen und eine bisher selten zu sehende Bürgermeisterin dabei.

Für die einen ist es der Fasnetsdienstag, für die anderen der Pferdemarkt. Soviel steht indes fest: Gefeiert wird in vielen karnevalistischen Hochburgen wie auch im sonst nicht eben närrisch angehauchten Leonberg. Doch selbst wenn in der alten Oberamtsstadt der Pferdehandel im Mittelpunkt steht, ist die närrische Note des Festes nicht wegzudiskutieren. Von dem mit 76 Nummern wieder recht üppigen Umzug werden allein 27 von Narrengruppen gestellt.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.