Kerstin Sturm will mit ihrem Podcast „Das letzte Kapitel“ den Tod gesellschaftsfähig machen. Foto: Sturm/David Spaeth Photography

Sterbebegleiterin Kerstin Sturm spricht in ihrem Podcast „Das letzte Kapitel“ über das Tabuthema Tod. Im Interview erzählt sie, wie den Menschen die Angst vor dem Sterben genommen werden kann.

Stuttgart - Der Tod wartet auf jeden, er gehört zum Kreislauf des Lebens. Im Mittelalter war er ein ständiger Begleiter, mittlerweile ist er tabuisiert. Kerstin Sturm ist ehrenamtliche Sterbebegleiterin im Hospiz Stuttgart, sie wird also regelmäßig mit dem Sterben konfrontiert. Im Interview verrät sie, warum das Thema totgeschwiegen wird und wie sie den Tod mit ihrem Podcast „Das letzte Kapitel“ gesellschaftsfähig machen möchte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: