An Demenz Erkrankte können sich nicht mehr anpassen. Foto: Imago///Ute Grabowsky

Rund zwei Drittel der an Demenz erkrankten Menschen werden daheim betreut: Was ist dabei zu beachten, und wo gibt es Hilfe für die Angehörigen?

Im Volksmund spricht man von Altersverwirrtheit, die Fachbegriffe lauten Demenz- oder Alzheimer-Erkrankung. 1,6 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen, zwei Drittel von ihnen werden von Angehörigen betreut. Ute Hauser, die Geschäftsführerin der Alzheimer-Gesellschaft in Baden-Württemberg, und ihre Kollegin Sabine Fels klären über wichtige Fragen auf.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.