„Wir sind doch von Gott geküsst“ – Lisa Wagner (41) über ihre Liebe zu Europa. Foto: Jeanne Degraa

Während viele Schauspieler wegen Corona um ihren Job bangen, hat Lisa Wagner ihre Rolle als Kommissarin Heller an den Nagel gehängt. Im Interview nennt die 41-Jährige ihre Beweggründe.

Stuttgart - An diesem Samstagabend läuft die letzte Folge der Krimireihe „Kommissarin Heller“ mit Lisa Wagner in der Titelrolle (ZDF, 20.15 Uhr). Lisa Wagner wurde am 22. April 1979 als Tochter einer Reiseleiterin und eines Lehrers in Kaiserslautern geboren. Zusammen mit einem älteren und einem jüngeren Bruder wuchs sie in einem kleinen pfälzischen Mennonitendorf auf. Nach dem Abitur studierte sie in München Schauspiel und ging ans Theater. Im Interview verrät sie unter anderem, warum sie es gut findet, dass sie als Kind kaum fernsehen durfte.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar