Gvido Esmanis lehnt es ab, sich als Künstler zu bezeichnen. Er nennt sich statt dessen lieber Freiwerker. Foto: Simon Granville

Gvido Esmanis hat sein Atelier von einer Scheune in ein wesentlich kleineres Domizil verlegt. Am Wochenende lädt er erstmals zu Tagen der offenen Tür ein.

Die neue Fläche ist deutlich kleiner, außerhalb der Ortsmitte gelegen und damit völlig anders, als das Atelier, das er, Gvido Esmanis, hatte aufgeben müssen. Gleichwohl: Es ist gut. Diesen Eindruck jedenfalls vermittelt der Mann, der am Wochenende zu Tagen der offenen Tür in sein neues Domizil in einem Gewächshaus einlädt. Er sagt: „Ich bin glücklich angekommen.“

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.