An der Menschenkette vom 22. Oktober 1983 von Stuttgart nach Neu-Ulm beteiligen sich 400 000 Menschen. Foto:  

Am 22. Oktober vor 40 Jahren fand der Höhepunkt der Friedensbewegung statt: Die 108 Kilometer lange Menschenkette von Neu-Ulm bis Stuttgart-Vaihingen. Eine wichtige Rolle haben die Böblinger und Sindelfinger gespielt.

Vierzig Minuten Verspätung waren es dann doch. Aber um 12.40 Uhr war die Kette geschlossen. Über 108 Kilometer standen Menschen vom European Command der US-Army (Eucom) in Stuttgart-Vaihingen bis zu den atomar bestückten Wiley Barracks in Neu-Ulm Hand in Hand. An die 400 000 waren in 48 Sonderzügen und über 2000 Bussen angereist. Die Bilder vom 22. Oktober 1983 gingen um die Welt.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.