Organisierende: Jitka Sklenářová (Beauftragte für Chancengleichheit der Stadt), Katja Beck und Beate Latendorf (Friedenskirche) sowie Pia Zazzarini von Queer ES (von links) Foto: R. Bulgrin

Pia Zazzarini hat den ersten CSD in Esslingen mitorganisiert. Bei den Frauenwochen spricht sie über die einstige Einsamkeit queerer Menschen in Esslingen, die wachsende Gefahr – und wie queere Menschen richtig angesprochen werden.

„Stellt euch in einer Linie auf. Diejenigen, für die Queerness Neuland ist, gehen nach links. Nach rechts geht, wer sich gut auskennt“, sagt Pia Zazzarini. In der Friedenskirche sammeln sich die meisten in der Mitte des Raumes. Andere stehen bei „Neuland“. Sie will Zazzarini mit dem Vortrag „Feministisch Queer in Esslingen“ am Montag erreichen: „Ich will Unsicherheit abbauen bei denen, die sonst nicht mit queeren Menschen in Berührung kommen.“

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.