Mit vielen Erwartungen und großen Plänen kam der Vorstand des Bücherei-Fördervereins vor zwei Jahren zum Antrittsbesuch bei Bücherei-Leiterin Gudrun Fuchs (vorn). Nach einer ernüchternden Bilanz wollen die Vereinsmitglieder nun einen Neubeginn. Foto: Roberto Bulgrin

Die Diskussion über die Zukunft der Esslinger Stadtbücherei geht in die heiße Phase, doch vom Förderverein der Bibliothek war zuletzt wenig zu hören. Nun machten die Mitglieder ihrem Unmut über den Vorstand Luft und wählten eine neue Vereinsführung.

„Wir sind der Auffassung, dass sich in den kommenden Jahren mehr denn je unsere Bücherei zu einer beliebten, aber auch wichtigen Einrichtung unserer Stadt weiterentwickeln wird“, schreibt der Förderverein der Esslinger Stadtbücherei auf seiner Webseite. „Dabei wollen wir die Bücherei mit unseren Mitteln und unseren Aktivitäten unterstützen.“ Doch mit den Aktivitäten des Vorstands war es nach Einschätzung vieler Mitglieder zuletzt nicht weit her. Manche wandten sich enttäuscht ab. Andere monierten, dass sich der Vorstand nach innen wie nach außen kaum zu Wort meldete, nachdem OB Matthias Klopfer im Mai den Plänen zur Erweiterung der Bibliothek eine Absage erteilt hatte. Nach einem Scherbengericht verweigerten die Mitglieder dem bisherigen Vorstand nun die Entlastung und wählten eine neue Führung.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: