Die Debatte um Lärm rund um den Stuttgarter Airport ebbt nicht ab. Foto: dpa/Bernd Weissbrod

Nach sechs Monaten Probebetrieb zieht die Bürgerinitiative zum Fluglärm Bilanz. Sie hat sich die veränderten Flugbewegungen am Himmel genau angeschaut und ausgewertet. Dabei hat sie einige Erkenntnisse gewonnen.

Die Beschwerden wegen Fluglärms nehmen nach Aussage der Bürgerinitiative (BI) „Vereint gegen Fluglärm“ deutlich zu. Die Hotline und das Postfach des Lärmschutzbeauftragten würden „frequentiert wie wohl noch nie“. Vom Regierungspräsidium Stuttgart konnte dies am Donnerstag nur teilweise bestätigt werden. Es sei zwar richtig, dass beim Lärmschutzbeauftragten derzeit sehr viele Beschwerden eingingen. Allerdings stimmten lediglich 45 Prozent der Beschwerden über das geänderte Abflugverfahren mit der tatsächlichen Verkehrsbewegungen auf dieser Strecke überein. Verlässliche Zahlen über das gesamte Jahr würden voraussichtlich im ersten Quartal 2024 bekannt gegeben.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.