Wo heute eine Tiefgarageneinfahrt gähnt, ging es früher direkt in die Beutauvorstadt. Foto: alt: Stadtarchiv/neu: Roberto Bulgrin

EZ-Adventskalender: Der Bau der Ringstraße prägt das moderne Stadtbild. Die Beutauvorstadt trennte er vom Marktplatz.

Esslingen - Im Wesentlichen waren es drei Straßenzüge, die einst das Viertel der Weingärtner und Tagelöhner bildeten. Zusammen ergaben die obere, untere und mittlere Beutau die gleichnamige Esslinger Vorstadt, die durch die Bachstraße direkt vom Marktplatz aus angefahren werden konnte. Doch wie an vielen anderen Orten in der Stadt auch, bedeutete die Ringstraße einen Einschnitt, oder in diesem Fall sozusagen einen „Ab-Schnitt“. Denn durch die neue Straße verlor nicht nur die Frauenkirche ihre Freitreppe, sondern auch die Beutau ihren Anschluss an den Marktplatz.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von esslinger‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: