Es wird eng bleiben in der Esslinger Stadtbücherei. Foto: Roberto Bulgrin

Der Esslinger Gemeinderat scheint mit klarer Mehrheit OB Matthias Klopfer zu folgen, der die Erweiterung der Stadtbücherei auf Eis legen und nur eine „kleine, feine Sanierung“ will. Damit geht eine alte Hängepartie weiter, meint unser Autor Alexander Maier.

Drei Jahre lang durften die Esslingerinnen und Esslinger von einer großzügig erweiterten und modernisierten Stadtbücherei träumen – nun sollen die Pläne zu den Akten gelegt werden. Ob sie jemals wieder aus der Schublade geholt werden, ist ungewiss. Gesetzt ist lediglich eine Beseitigung jener Mängel, die man seit Jahren vor sich herschiebt und die den Betrieb der Bibliothek gefährden könnten. Weitergehende „Sanierungsbausteine zur Verbesserung der Raum- und Aufenthaltsqualität sowie der konzeptionellen Verbesserung der Bibliotheksarbeit“ werden zwar genannt – ob und was tatsächlich gemacht wird, soll mit den Bürgern diskutiert und dann vom Gemeinderat beschlossen werden. Oder auch nicht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: