Jakob Jäger (2. von links) tritt heute um 20 Uhr am Kontrabass mit zwei Jazz-Quartetten bei der Böblinger Jazztime in der Kongresshalle auf: im Bild das Simon-Bremer-Quartett. Foto:  

Der 21-jährige Jazzbassist Jakob Jäger, Sohn des künstlerischen Leiters und Pianisten der Böblinger JazzTime Tilman Jäger, tritt an diesem Freitag um 20 Uhr mit zwei Ensembles in der Kongresshalle auf: mit dem Amelie Scheffels Quartett und dem Simon Bremen Quartett.

Seit über 20 Jahren gestaltet Tilman Jäger das Programm der Böblinger Jazztime-Reihe – obwohl er längst in München lebt, wo er als Professor an der Musikhochschule wirkt. Inzwischen ist sein Sohn Jakob auch bei der Jazztime aktiv, heute Abend tritt er dort auf.

Weiterlesen mit

Unsere Abo-Empfehlungen

Von hier, für die Region,
über die Welt.

  • Zugriff auf alle Inhalte der EZ im Web
  • Unkompliziert kündbar
* anschließend weitere 6 Monate für 7,99 € mtl. und danach 9,99€ mtl.
** anschließend 9,99 € mtl.