Auf dem Dach des historischen Kielmeyerhauses am Esslinger Marktplatz sind probeweise zwei Solar-Module angebracht. Foto: Roberto Bulgrin

Den Bauantrag für eine Fotovoltaikanlage auf dem Esslinger Kielmeyerhaus und anderen historischen Häusern hat das Denkmalamt abgelehnt. Um zu zeigen, dass eine solche Anlage das Erscheinungsbild der Altstadt nicht stören würde, installieren drei Hausbesitzer provisorisch Module auf ihren Dächern.

Man muss schon sehr genau hinschauen, um die beiden Solarmodule auf dem Dach des Kielmeyerhauses am Marktplatz zu entdecken. Jedes ist ungefähr einen Meter auf 1,70 Meter groß. Aber wer weiß: Vielleicht wird man irgendwann mal genau über diese unscheinbaren Teile sagen, dass sie der Beginn einer Zeitenwende beim Denkmalschutz waren. Die provisorisch angebrachten Panels fangen keine Sonne ein und sie liefern auch keinen Strom.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von esslinger‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: