Welche Corona-Regeln sind nach wie vor wichtig? Krankenhaushygieniker Jürgen Maier erklärt die wichtigsten Hygienemaßnahmen, um sich vor dem Virus zu schützen.

Esslingen - AHA ist seit Jahresbeginn nicht mehr nur ein Ausruf der Verwunderung, sondern vielmehr eine unerlässliche Schutzregel in der Pandemie. Vor Kurzem ergänzte Gesundheitsminister Jens Spahn die AHA-Regel (Abstand halten, Hygienemaßnahmen beachten, Alltagsmaske tragen) um weitere Buchstaben: AHAL steht für regelmäßiges Lüften von Räumen, AHAA für das Verwenden der Corona-Warnapp. Doch welche Hygienevorschriften sind nützlich in Zeiten des Corona-Virus? Wir haben mit Jürgen Maier, Krankenhaushygieniker am Esslinger Klinikum, über schützende Maßnahmen gesprochen, die jeder im Alltag anwenden kann.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.