In Indien besteht seit 24. März eine Ausgangssperre. (Symbolbild) Foto: AFP/JEWEL SAMAD

Während der wegen der Pandemie verhängten Ausgangssperre sind in Indien Zwillinge auf die Welt gekommen, die auf die Namen Corona und Covid hören.

Neu Delhi - Ein Paar in Indien hat seinen neugeborenen Zwillingen die Namen Corona und Covid gegeben. Das Mädchen und der Junge kamen während der seit dem 24. März wegen der Pandemie verhängten Ausgangssperre zur Welt. „Die Entbindung kam nach einigen Schwierigkeiten, und deshalb wollten mein Mann und ich den Tag unvergesslich machen“, sagte die 27-jährige Mutter, Preeti Verma, der indischen Nachrichtenagentur PTI. Die Zwillinge seien vergangene Woche in einem Krankenhaus auf die Welt gekommen.

Indien hat laut Johns-Hopkins-Universität bis Samstag mehr als 3000 bestätigte Coronavirus-Fälle; 86 Menschen starben an Covid-19. Die Ausgangssperre für 1,3 Milliarden Inder ist zunächst auf 21 Tage befristet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: