Der Verfassungsrechtler Jamie Raskin hatte es bereits mehrfach auf den Ex-Präsidenten Trump abgesehen. Foto: AFP/Saul Loeb

Jamie Raskin musste sich vor dem wütenden Mob im Kapitol Anfang Januar in seinem Büro verstecken. Nun ist der Verfassungsrechtler Chefkläger im Amtsenthebungsverfahren gegen Ex-Präsident Donald Trump.

Washington - Es ist nicht das erste Mal, dass Jamie Raskin im Kongress im Rampenlicht steht. Für Aufsehen sorgte er bereits, als er beantragte, Ärzte darüber befinden zu lassen, ob der Präsident Donald Trump noch im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte sei. Oder ob man ihn nicht besser für amtsunfähig erkläre. Ein zweiter Gesetzentwurf, den er einbrachte, sollte es Regierungsbeamten verbieten, auf Kosten des Steuerzahlers in Hotels der Trump-Organisation zu übernachten oder in deren Restaurants zu speisen. Wenn der Präsident der Verfassung schon so wenig Respekt entgegenbringe, dass er nicht von sich aus auf solche Einnahmen verzichte, schrieb er im März vor zwei Jahren, müsse das Parlament diese ungesetzlichen Zahlungen stoppen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: