Foto: dpa - dpa

Weihnachten naht mit großen Schritten - wir zeigen Ihnen in unserer Übersicht die schönsten Weihnachtsmärkte der Region Stuttgart und Esslingen und in Deutschland.

Von Patrick Kuolt

EsslingenLebkuchen. Egal, ob klassisch rund mit Schokoladenüberzug oder mit Oblaten, ob in Stern- oder Herzform, ob mit Füllung oder ohne - die süßen Leckereien stehen bereits seit Anfang September in jeder erdenklichen Form in den Regalen vieler Supermärkte. Und sie weisen uns unweigerlich darauf hin, dass eine bestimmte, eine besondere Zeit des Jahres kurz bevorsteht. Eine Zeit, in der vielerorts die Innenstädte, wenn es dunkel und kalt ist, hell erleuchtet sind und in der sich in der Luft der Duft von Glühwein, kräftigem Tee oder Punsch mit dem von gebrannten Mandeln, Plätzchen, Gewürzen und Bratwürsten vermischt. Die Rede ist von der Vorweihnachtszeit. Der Zeit der Weihnachtsmärkte. Grund genug für uns, Ihnen die schönsten Weihnachtsmärkte der Region und in Deutschland vorzustellen.

Esslingen: Die schönste Weihnachtsstadt Deutschlands

Der erste Ort in dieser Aufzählung der schönsten Weihnachtsmärkte ist die "Best Christmas City 2017" - nämlich Esslingen: Bei dem Wettbewerb wurde Esslingen in der Kategorie der Städte zwischen 20.000 und 100.000 Einwohnern in Frankfurt als schönste Weihnachtsstadt Deutschlands ausgezeichnet. Die schlüssige Gesamtkonzeption des Weihnachtsmarktes hat die Juroren überzeugt.

Den Publikumspreis gewann die Stadt Herborn, Esslingen belegte hier den zweiten Platz. Gemeinsam mit der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland und dem Fachmagazin Public Marketing suchte die Messe Frankfurt zum vierten Mal die Stadt mit der kreativsten Weihnachtskampagne Deutschlands - insgesamt 35 Städte beteiligten sich daran.

Auf dem Esslinger Mittelaltermarkt und Weihnachtsmarkt entführen Händler in historischer Gewandung vom 28. November bis zum 22. Dezember 2018 die Besucher in eine mittelalterliche Welt wie vor vielen hundert Jahren. An mehr als 200 Ständen präsentieren Färber, Filzer, Schmiede und Glasbläser, Stelzenläufer, Gaukler, Feuerspucker und Spielleute ihre Kunst und ihr Handwerk. Mittelalterliche Musik und die stimmungsvolle Kulisse der Esslinger Altstadt mit Fachwerkhäusern und romantischen Gassen sorgen für eine besondere und dichte Atmosphäre und machen den Besuch auf dem Esslinger Mittelaltermarkt und Weihnachtsmarkt zu einem echten Erlebnis.

Einer der Höhepunkte des Marktspektakels findet am 21. Dezember zur Wintersonnenwende statt. Bei einem Fackelumzug ziehen Besucher und Marktvolk dann gemeinsam hinauf zur Esslinger Burg. Oben angekommen wird mit einer Feuershow, Trommeln und Gesang der Winter begrüßt. Der Weihnachtsmarkt und Mittelaltermarkt in Esslingen sind täglich von 11.00 bis 20.30 Uhr geöffnet.

Flanieren durch das barocke Herz Ludwigsburgs

Neben dem Mittelalter- und Weihnachtsmarkt in Esslingen gehören der Weihnachtsmarkt in Stuttgart und der in Ludwigsburg zu den beliebtesten der Region. Vom 27. November bis 23. Dezember 2018 lockt der Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt seine Besucher mit über 180 Ständen auf den barocken, von Arkaden gesäumten Marktplatz mitten im Herzen Ludwigsburgs.

Einer der ältesten Weihnachtsmärkte Europas

Einen Tag später als der Barock-Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg öffnet in diesem Jahr der Stuttgarter Weihnachtsmarkt, einer der ältesten Weihnachtsmärkte in ganz Europa, seine Pforten. Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt wurde bereits 1692 erstmals urkundlich erwähnt, seine Wurzeln reichen sogar bis ins Jahr 1507 zurück. Vom 28. November bis zum 23. Dezember 2018 erstreckt sich die traditionsreiche Budenstadt mit insgesamt mehr als 290 Ständen wieder vom Neuen Schloss und Königsbau über den Karls- und Schillerplatz mit dem Alten Schloss und der Stiftskirche bis hin zum Marktplatz.

Weitere größere Weihnachtsmärkte in der Region Stuttgart finden in Bad Wimpfen, Böblingen, Fellbach, Göppingen, Kirchheim, Reutlingen, Schwäbisch Gmünd, Schwäbisch Hall, Schorndorf, Tübingen und Waiblingen statt.

Aber auch außerhalb Baden-Württembergs locken zahlreiche prachtvolle Weihnachtsmärkte Jahr für Jahr Millionen Besucher an. Einer der schönsten Weihnachtsmärkte und gleichzeitig der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands ist der Dresdner Striezelmarkt. Die Urspünge des Marktes gehen auf das Jahr 1434 zurück.

Umgeben von den Bergen des Schwarzwalds liegt der traditionsreiche Christkindelsmarkt in Baden-Baden. Die mehr als 100 geschmückten Stände laden zum Weihnachtsbummel ein. Der Duft von Glühwein und Lebkuchen führt die Besucher bei Ihrem Bummel über den Markt vorbei am Beginn der weltweit bekannten Park- und Gartenanlage Lichtentaler Allee.

Aufgrund seiner Größe und Besucherzahl gehört der Weihnachtsmarkt in Frankfurt zu den bedeutendsten Weihnachtsmärkten Deutschlands. Vor den Kulissen von Römerberg und Paulsplatz erwarten die Besucher dort aufwendig dekorierte Stände und ein riesiger Weihnachtsbaum.

In ganz Bayern gibt es zur Vorweihnachtszeit die beliebten Christkindlmärkte. Auf dem Münchner Marienplatz gibt es den größten und ältesten Christkindlmarkt Deutschlands, der mit über 140 Ständen auf 20.000 Quadratmetern Fläche zahlreiche Besucher aus Nah und Fern anlockt. Nicht minder berühmt ist der Nürnberger Christkindlesmarkt. Das "Städtlein aus Holz und Tuch" bietet neben den sehenswerten Ständen die weltbekannten Nürnberger Lebkuchen und die Original Nürnberger Rostbratwürste.

Auch die Weihnachtsmarktliebhaber aus dem Westen und Norden Deutschlands kommen auf ihre Kosten. Denn neben dem Aachener Weihnachtsmarkt zählen auch der Weihnachtsmarkt Essen, der Bremer Weihnachtsmarkt und der Weihnachtsmarkt am Hamburger Rathaus zu den schönsten Weihnachtsmärkten in Deutschland.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: