John-Cranko-Schule Foto: Lg/Max Kovalenko

Beim Einbau von Estrichböden ins neue Domizil der Ballettschule ging etwas schief. Wer ist schuld an dem Schaden? Der Teufel steckt im Detail.

Stuttgart - Auf dem Boden der Tatsachen muss sich ein Gericht ja immer bewegen. Diesmal war es buchstäblich der Fußboden. Bei der 28. Zivilkammer des Landgerichts Stuttgart ging es am Montag um einen Schaden im Zuge von Estricharbeiten in einem mittlerweile viel beachteten und hoch gelobten Bauwerk: der John-Cranko-Schule. Genauer gesagt: um die Frage, wer die Quittung für einen massiven Feuchtigkeitsschaden in der Bauzeit zu bezahlen hat.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: