Foto: dpa - dpa

Ein BMW ist beim Überholen bei Nürtingen in Richtung Wolfschlugen mit zwei Autos kollidiert. Als er eine Kolonne überholte, hat er einer Linksabbiegerin die Vorfahrt genommen.

Nürtingen (pol)Wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt das Polizeirevier Nürtingen gegen einen 65 Jahre alten Nürtinger, der am Dienstagmittag auf der Stuttgarter Straße durch ein äußerst riskantes Überholmanöver einen schadensträchtigen Verkehrsunfall verursacht hat.

Der 65-Jährige war, wie die Polizei berichtet, gegen 14.35 Uhr mit seinem 3er BMW auf der Stuttgarter Straße in Richtung Wolfschlugen unterwegs. Weil es für ihn nicht ersichtlich war, warum die Fahrzeuge vor ihm auf der vermeintlich freien Strecke langsam fuhren, setzte er zum Überholen der Kolonne an. Dabei übersah er, dass eine 75-Jährige mit ihrem Wagen als erstes Fahrzeug ihre Geschwindigkeit verlangsamt hatte, um nach links in eine Hofeinfahrt einzubiegen. Die Renault-Fahrerin erkannte beim Abbiegen den mit hoher Geschwindigkeit heranfahrenden BMW zu spät und prallte seitlich in das Fahrzeug.

Der BMW krachte trotz einer Notbremsung mit so großer Wucht frontal gegen einen am linken Fahrbahnrand geparkten Toyota, dass dieser mehrere Meter nach hinten und über eine etwa 30 Zentimeter hohe Grünflächen-Betonbegrenzung geschoben wurde.

Der 65-Jährige konnte seinen BMW erst mehrere Meter nach der Kollision mit dem Toyota auf der Fahrbahnmitte zum Stehen bringen. Verletzt wurde niemand. Alle drei Fahrzeuge waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

An den drei bereits älteren Autos dürfte jeweils wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein, der auf etwa 7.000 Euro geschätzt wird. Der Führerschein des BMW-Fahrers wurde noch an der Unfallstelle beschlagnahmt. Das Polizeirevier Nürtingen sucht nun nach den Fahrern der Fahrzeugkolonne, die von dem BMW überholt worden sind und bittet diese, sich unter der Telefonnummer 07022/9224-0 als Zeugen zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: