Die Baumaßnahmen auf dem Pragsattel werden die Justiz beschäftigen. Privateigentümer beklagen sich über Gebäudeabbrüche durch die Stadt – und wollen selbst nicht weichen. Foto: Lichtgut/Julia Schramm

Rund 20 Jahre ist her, dass die Stadt die City-Prag in Angriff nahm und eine Grundstücksumlegung startete. Noch immer gibt es Widerstand, doch die Verwaltung will die Sache jetzt zu Ende bringen.

Stuttgart - Es ist in dem Fall kein Dorf, das Besatzern trotzt wie Asterix und die Gallier den Römern. Es sind nur die Eigentümer zweier Häuser, die sich in der City-Prag gegen die Stadtverwaltung wehren. Doch die haben bewirkt, dass der Streit am 3. Juli das Amtsgericht Bad Cannstatt erreicht. Da wollen die Kläger die Stadt zu einer schützenden Wärmedämmung verpflichten lassen, wo die Kommune durch den Abriss von Reihenhäusern eine klaffende Wunde am restlichen Gebäudekomplex verursacht habe.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von esslinger‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: