Es gab einen Großbrand in Wendlingen Foto: /SDMG / Kohls

In Wendlingen (Kreis Esslingen) gab es am späten Donnerstagabend einen Großbrand in einer Filiale des Lebensmitteldiscounters Lidl. Das Gebäude brannte bis auf die Außenmauern ab. Dabei entstand ein Schaden in Millionenhöhe.

Wendlingen - Beim Brand einer Filiale eines Lebensmitteldiscounters am Donnerstagabend in der Taläckerstraße ist ein Schaden in Millionenhöhe entstanden. Wie die Polizei berichtet, wurde der Rettungsleitstelle Esslingen gegen 21.45 Uhr starker Rauch und Flammen aus dem Gebäude gemeldet, woraufhin Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei mit einem Großaufgebot an den Brandort ausrückten.

Der Lebensmitteldiscounter war zu diesem Zeitpunkt bereits für Kunden geschlossen.

Nach Angaben der Feuerwehr Leinfelden - Echterdingen war die Feuerwehr mit circa 117 Einsatzkräften und 25 Fahrzeugen im Einsatz. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte gegen 21.48 Uhr befand sich ein Lagerraum bereits im Vollbrand.

Das Gebäude des Lebensmitteldiscounters brannte bis auf die Außenmauern ab. Die Einsatzkräfte konnten jedoch durch den massiven und frühzeitigen Schutz der Nachbargebäude ein Übergreifen auf diese verhindern.

Zur Brandursache kann im Moment noch keine Aussage getroffen werden. Eine Angestellte des Marktes wurde wegen dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner mittels Warnfunk gebeten Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: