Foto: Symbolbild dpa - Symbolbild dpa

Mit Livemusik in lockerer Atmosphäre kann man die nächsten Tage bei originellen Speisen und Getränken das Streetfood-Fest auf dem Hafenmarkt genießen.

Esslingen (red) Es ist ein Novum in Esslingens City: Die Stadt öffnet den Hafenmarkt dieses Jahr für ein erstes Streetfood-Festival. Was in anderen Städten wie Berlin, München oder Stuttgart nicht mehr wegzudenken ist, wird jetzt auch nach Esslingen kommen. Bunte Foodtrucks rollen auf dem Hafenmarkt an, nostalgische Stühle, rustikale Holzkisten und Lichterketten werden ausgepackt und dann wird lecker gekocht, gegrillt und frittiert.

Auf dem Hafenmarkt wird, so die Veranstalter, vor allem Wert auf kulinarische Vielfalt gelegt. Von Adana Spießen über Kärtner Nudelgerichte, vegetarische Angebote und natürlich auch die Street Food Klassiker Burger und Co. werden aus den verschiedenen Foodtrucks serviert. Passend zum Street Food Flair sorgen diverse Straßenmusiker für Livemusik.

Am Sonntag kommt der Kinderzirkus

Am Familien-Sonntag, dem 23.Juni rollt ein Zirkusbus auf das Street Food Festival Esslingen. Die beiden Pädagogen Carsten und Benjamin erheitern Kinder und Erwachsene. Vergünstigte Getränke sollen auch Familien mit schmalerem Geldbeutel einen schönen Sonntag garantieren.

Das Streetfood Festival öffnet vom Donnerstag 20.06. bis Sonntag 23.06. jeweils um 11.00 Uhr und schließt um ca. 22.00 Uhr seine Food Trucks.

Weitere Informationen zum Street Food Festival Esslingen finden Sie auf unserer Facebook Seite unter www.facebook.com/StreetFoodFestivalEsslingen

Was ist Streetfood?

Unter „Streetfood“ versteht man schnell zubereitete Gerichte, die man direkt auf der Straße genießen kann. Oft kann man bei der Zubereitung der Speisen zusehen. Streetfood Kultur ist vor allem in vielen Ländern Asiens, Indiens und Afrikas sehr ausgeprägt. Von Land zu Land sind die Gerichte sehr unterschiedlich: In Asien sind es oft Fleischspieße und Suppen, in Indien Currys und in Afrika würzige Reisgerichte. In den letzen Jahren boomt die Streetfood Szene auch in den westlichen Ländern, wie so oft zuerst in den USA.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: