Fabian Wohlgemuth (li.) und Alexander Wehrle. Wohlgemuth versucht den Druck auf die Spieler zu erhöhen. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Die sportliche Misere beim VfB Stuttgart zog eine Sitzung des Aufsichtsrats nach sich. Miteinbezogen wurden dabei auch der Vorstandsvorsitzende sowie der Sportdirektor. Es herrscht Alarmstimmung im weiß-roten Haus.

Die 0:1-Pleite des VfB Stuttgart gegen den VfL Wolfsburg kurz vor der Länderspielpause kam einem Offenbarungseid gleich. Groß waren die Hoffnungen im Vorfeld gewesen. Auf einen guten Auftritt, möglicherweise einen Sieg und damit auch auf etwas Rückenwind und Ruhe für die letzte Phase vor dem Liga-Endspurt, in der man noch einmal ein wenig Luft hätte holen können. Denn schließlich steht jetzt mit dem Spiel beim 1. FC Union Berlin und den darauffolgenden beiden Auswärtsspielen in Nürnberg (DFB-Pokal) und Bochum eine englische Woche an, die den restlichen Saisonverlauf maßgeblich beeinflussen kann.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.