Trainer Frank Fahrenhorst gibt in der U21 des VfB Stuttgart erfolgreich die Richtung vor. Foto: imago/Peter Hartenfelser

Der VfB Stuttgart II spielt als Aufsteiger eine gute Saison in der Fußball-Regionalliga, und die Wertschätzung im Verein für die U21 ist da. Ist auch ein Sprung in die dritte Liga ein Thema?

Stuttgart - „Ich bin sehr zufrieden – sowohl was die Entwicklung einzelner Spieler, als auch die der Mannschaft betrifft.“ Thomas Krücken, dem Direktor Sport im Nachwuchsleistungszentrum, zaubert der Blick auf den VfB Stuttgart II ein Lächeln ins Gesicht. In den vergangenen zwölf Spielen in der Fußball-Regionalliga verlor das Team von Trainer Frank Fahrenhorst nur dreimal, der Klassenverbleib ist bei einem 14-Punkte-Polster auf den ersten Abstiegsplatz nach menschlichem Ermessen geschafft. Ein Durchmarsch in die dritte Liga ist vor dem Heimspiel an diesem Samstag (14 Uhr) gegen den FSV Mainz 05 II bei 14 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter SC Freiburg II allerdings unrealistisch.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar