Bei dem Unfall entstand ein Schaden von schätzungsweise mehreren tausend Euro (Symbolfoto). Foto: picture alliance/dpa/Monika Skolimowska

Ein 20-Jähriger, der offenbar unter starkem Alkoholeinfluss stand, ist am frühen Freitagmorgen zwischen den Nürtinger Stadtteilen Neckarhausen und Raidwangen (Kreis Esslingen) von der Fahrbahn abgekommen und hat einen Verkehrsunfall verursacht.

Nürtingen - Ganz erheblich alkoholisiert war ein 20-Jähriger, der am frühen Freitagmorgen auf der K 1230 zwischen den Nürtinger Stadtteilen Raidwangen und Neckarhausen (Kreis Esslingen) einen Verkehrsunfall verursacht hat. Der Heranwachsende war laut Polizei gegen 2.15 Uhr mit seinem VW Lupo auf der Raidwangener Straße (K 1230) von Raidwangen kommend unterwegs, als er im Kurvenbereich vor dem Ortsbeginn Neckarhausen die Kontrolle über seinen Kleinwagen verlor und nach links von der Fahrbahn abkam. Dabei touchierte er zunächst eine Straßenlaterne, raste durch ein Gebüsch und überfuhr fünf auf dem dahinter angrenzenden Grundstück abgestellte Fahrräder, wobei auch ein dort geparkter Pkw durch verlorene Trümmerteile des Lupo beschädigt wurde.

Mehrere tausend Euro Schaden

Nachfolgend knallte der Wagen gegen ein Treppengeländer, wo er völlig demoliert zum Stehen kam. Eine Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit des 20-Jährigen, der bei dem Unfall nach derzeitigen Erkenntnissen leicht verletzt wurde, ergab einen vorläufigen Alkoholwert von mehr als 1,6 Promille. Er wurde nachfolgend zur Untersuchung und Behandlung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, wobei auch eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der nicht mehr fahrbereite VW wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Der entstandene Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: