Der Verkehrsunfall ereignete sich laut Polizei am Schlierbacher Dreieck. (Symbolfoto) Foto: picture alliance / dpa/Patrick Seeger

Laut Polizei hat es am Mittwoch am Schlierbacher Dreieck einen Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und eine Auto gegeben. Der Unfall passierte an einer Ampel. Den Schaden schätzt die Polizei auf 12 000 Euro.

Kirchheim - Ein Schaden in Höhe von etwa 12.000 Euro ist laut Polizei bei dem Zusammenprall zwischen einem Linienbus und einem Auto am Mittwochmorgen am Schlierbacher Dreieck entstanden.

Ein 47-Jähriger musste mit dem Linienbus um 8.45 Uhr auf dem Wangerhaldenweg als erstes Fahrzeug vor der roten Ampel an der Einmündung in die Schlierbacher Straße anhalten. Um besser nach rechts in Richtung Stadtmitte abbiegen zu können, hatte er sich möglichst weit links eingeordnet.

Zusammenstoß an einer Ampel

Als die Ampel auf Grün schaltete, fuhr der Busfahrer los und es kam zur Kollision mit dem Mercedes eines 90 Jahre alten Mannes, der den abbiegenden Bus rechts überholen wollte. Der Pkw war im Anschluss nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: