Julia Gebrande (auf der Treppe am Hochschulcampus in der Esslinger Flandernstraße) setzt sich für die Aufarbeitung von sexuellem Kindesmissbrauch ein. Foto: Roberto Bulgrin

Julia Gebrande ist Vorsitzende der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs. Im Interview äußert sich die Professorin der Hochschule Esslingen zu Prävention und Täterverhalten.

In ihrem Büro hängt das Foto einer grauhaarigen Frau mit einem Schulranzen auf dem Rücken. Belastende Kindheitserinnerungen an sexuellen Kindesmissbrauch, so die Botschaften des Plakats, tragen auch Erwachsene mit sich herum. Aufarbeitung sei daher wichtig, meint Julia Gebrande. Die 45-jährige Professorin der Hochschule Esslingen ist neue Vorsitzende der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.