Insgesamt vermeldeten die Macher der Sommerspiele am Sonntag zehn Neuinfektionen im Umfeld der Sommerspiele. Foto: dpa/Friso Gentsch

Die Zahl der positiven Tests bei den Olympischen Spielen seit Beginn der Erfassung am 1. Juli auf 132 gestiegen. Einer der betroffenen Athleten ist der Mitteilung zufolge ein niederländischer Ruderer.

Tokio - Die Olympia-Organisatoren von Tokio haben zwei weitere Corona-Fälle bei Athleten bestätigt. Insgesamt vermeldeten die Macher der Sommerspiele am Sonntag zehn Neuinfektionen im Umfeld der Sommerspiele.

Damit stieg die Zahl der positiven Tests bei den Spielen seit Beginn der Erfassung am 1. Juli auf 132. Einer der betroffenen Athleten ist der Mitteilung zufolge ein niederländischer Ruderer.

Lesen Sie hier: Simon Geschke frustriert über Quarantäne-Bedingungen

Das Oranje-Team hatte bereits am Samstag den Corona-Fall des 21 Jahre alten Finn Florijn bestätigt. Im deutschen Team hatte es am Eröffnungstag durch Radsportler Simon Geschke den ersten Corona-Infizierten gegeben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: