In Westhausen ereignete sich ein tödlicher Unfall. Foto: picture alliance / dpa/Carsten Rehder

Die Vollbremsung des Zuges konnte den Unfall nicht verhindern: An einem Bahnübergang im Ostalbkreis kommt ein Radfahrer ums Leben.

Westhausen - Ein Fahrradfahrer ist an einem Bahnübergang in Westhausen (Ostalbkreis) von einem Zug erfasst worden und gestorben. Die zuvor eingeleitete Vollbremsung des Zuges konnte den Unfall nicht verhindern, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Der am Montagabend verunglückte Mann wird von den Beamten zwischen 60 und 70 Jahre alt geschätzt. Zur Bergung des Toten waren 22 Kräfte der Feuerwehr im Einsatz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: