Ein Polizist patrouilliert vor der Schule in Conflans-Sainte-Honorine, vor der Attentäter Abdullah A. dem Lehrer Samuel Paty auflauerte, ihm folgte und ihn tötete. Foto: AFP/Anne-Christine Poujoulat

Spätestens seit Terroranführer Abu Bakr al-Baghdadi 2019 getötet wurde, wurde der Islamische Staat totgesagt. In den vergangenen Monaten stellt er unter Beweis, dass er lebt: reformiert, neu organisiert und stark.

Stuttgart - Polizisten in sandfarbenen Uniformen stehen auf einem Bürgersteig in langer Reihe nebeneinander. Bordeauxfarbene Barette auf dem Kopf, Mund und Nase mit einer blauen Maske bedeckt, Sturmgewehre in den Händen. Nördlich von Bagdad sperren sie am 17. Juli 2020 den Ort ab, an dem ein Scharfschütze ihren Kommandeur Brigadegeneral Ali Hamid Ghaidan al-Khazraji erschoss und die 59. Anti-Terrorbrigade des Irak führerlos machte.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar