Schnell und wendig: Der VfB-Spieler Roberto Massimo (links) zieht an seinem früheren Mitspieler Florian Hartherz von Arminia Bielefeld vorbei. Foto: Baumann

Der schnelle Roberto Massimo kommt beim VfB Stuttgart in neuer Rolle immer besser zurecht – und nun steht für das Talent des Fußball-Zweitligisten eine besondere Begegnung an.

Stuttgart - Als Roberto Massimo vor etwa zwei Jahren auf das Clubgelände des VfB Stuttgart kam, um seinen neuen Vertrag zu unterschreiben, da schaute sich der Teenager noch mit großen Augen um. Begleitet wurde der damals 17-Jährige von seiner Familie, und Michael Reschke führte die Gruppe umher. Der ehemalige VfB-Manager skizzierte dem Talent auch nochmals den ungewöhnlichen Ausbildungsplan: Der VfB hatte Massimo für mehr als zwei Millionen Euro von Arminia Bielefeld verpflichtet und die Ablösesumme auch gleich an die finanziell klammen Ostwestfalen überwiesen. Dennoch durften sie den Flügelstürmer behalten, leihweise für zwei Jahre. Die Stuttgarter waren ja noch Erstligist, und Massimo sollte sich in Ruhe entwickeln.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.