Matteo Miccini ist ein Bühnenprofi und weiß, wie man sich in Szene setzt - als Modell und als Tänzer. Foto: Hugo Boss, Giovanni Vecchi

Der Stuttgarter Balletttänzer Matteo Miccini hat in der Pandemie eine zweite Karriere als Model gestartet. Auch auf der Bühne hofft er, in dieser Saison alles geben zu dürfen.

Stuttgart - Hell leuchten Matteo Miccinis Augen. Dieser Blick ist so strahlend, dass er die Ballettfans an jedem Platz im Stuttgarter Opernhaus erreicht. Ob in Roman Novitzkys „Are you as big as me?“ oder in Hans van Manens „Solo“: Der italienische Tänzer verblüfft mit einer heiteren Leichtigkeit, die von aberwitzigen ­Pirouetten bis zum Fingerzeig alles aus einem Auftritt holt. Er tut das so souverän, dass er in Umfragen unter Tanzpublizisten als „Name, den man sich merken sollte“, oder als hoffnungsvoller, aufstrebender Nachwuchstänzer auftaucht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: