Joints rauchen in der Öffentlichkeit soll in absehbarer Zeit legal sein. Foto: dpa/Arne Immanuel Bänsch

Die Ampelkoalition will den Umgang mit Cannabis liberalisieren. Viele Feierabend-Kiffer begrüßen das. Vier Konsumenten aus Stuttgart schildern, was die Legalisierung für sie und andere bedeuten könnte.

Max ist ein seriöser Typ. Der 33-Jährige arbeitet seit Langem als Sozialpädagoge mit Kindern aus Problemfamilien, er ist verantwortungsbewusst, trinkt nicht, raucht keine Zigaretten. Und Max arbeitet viel. Vor allem in der Coronazeit seien „die sozialen Berufe noch stressiger geworden“, sagt er. Doch zum Stressabbau hatte er jahrelang ein probates Mittel: Nach getaner Arbeit fläzte er sich daheim aufs Sofa, drehte „eine Tüte“ – und entspannte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: