Benno Pfeiffer, Sohn des Bildhauers Alois Pfeiffer, mit Stuckateur Alfons Schaller (rechts), der beim Wiederaufbau des Neuen Schloss mitgearbeitet hat. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski/Finanzministerium

Der Wiederaufbau des Neuen Schlosses war nach dem Krieg heftig umstritten. Stuckateure von damals erzählen von ihrer diffizilen Arbeit in den 50ern. Bald wird der Mitteltrakt saniert. Dies könnte zu einem neuen Anlauf für ein Bürgerschloss werden.

Auf der Kuppel des Neuen Schlosses, wo heute meist die Landesfahne weht, befand sich früher eine riesige Krone. Die ist in der Kriegsnacht des 2. März 1944 donnernd zerkracht. Sechs Sprengbomben der Alliierten gingen auf die einstige Pracht der Herzoge und Könige nieder, zerstörten die hölzerne Dachkonstruktion des Marmorsaals, stundenlang loderten vor nunmehr 80 Jahren die Flammen in den Innenräumen.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.