Mithilfe von knalliger Sprühfarbe will die Stadt Ebersbach den Müllsündern einen Denkzettel verpassen. Foto: Stadt Ebersbach

Immer mehr Haushaltsmüll landet dort, wo er nicht hingehört – auch im Kreis Esslingen. Die Kommunen in der Region Stuttgart greifen deshalb zu außergewöhnlichen Mitteln.

Um die zunehmende Menge an wildem Müll in den Griff zu bekommen, hat sich die Stadtverwaltung von Ebersbach im Kreis Göppingen eine ausgefallene Methode überlegt: Wenn zum Beispiel eine Bushaltestelle mehrfach als Müllkippe missbraucht wird oder Anwohner wiederholt und verbotenerweise Unrat vor das Haus stellen, dann markieren Mitarbeiter des Bauhofs diesen Ort mit Sprühfarbe. Damit ist für jeden sichtbar: Hier waren Müllsünder am Werk.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: