Foto: / - /

Lucas Schieche zieht sich eine schwere Knieverletzung zu.

NürtingenDie Handballer der SG Hegensberg/Liebersbronn haben zum Auftakt der Württembergliga-Saison mit 25:27 (8:14) beim SKV Unterensingen verloren – und obwohl die SG klar in der Außenseiterrolle war, ärgerte sich der neue SG-Coach Sinisa Mitranic: „Da wäre mehr drin gewesen.“

Zunächst sah es nicht danach aus, denn vor allem aufgrund von zu vielen technischen Fehlern und einer schlechten Wurfquote lag die SG phasenweise mit sechs Tore zurück. Bereits nach zehn Minuten mussten die Mannschaft einen Schock verdauen, denn Lucas Schieche zog sich eine schwere Knieverletzung zu.

„In der zweiten Hälfte haben wir die Fehler abgestellt und in der Abwehr mehr Aggressivität gezeigt“, erklärte Mitranic. Auch die bisherigen Unterensinger Simon Hablizel und Florian Mäntele überzeugten. Mitranic: „Vor allem Simon muss ich loben, er geht voran.“ Auf 23:25 kam Hegensberg/Liebersbronn heran, am Ende aber stand eine knappe Auftaktniederlage. sip

SG Hegensberg/Liebersbronn: Beu-rer, Funk; Schatz (1), Geyer (5), Richter (1), Christian Bayer (2), Zeh (1), Helms (1), Hettich, Sokele (7), Schieche, Mäntele (3/2), Hablizel (3), Wiederhöft.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: