St. Lukas hat zu wenige Einzelzimmer. Mit einer Ausnahmegenehmigung kann das Heim aber bis Ende 2027 arbeiten. Foto: Ines Rudel

Der Standort für ein neues Pflegeheim in Wernau steht fest. Es soll im Neubaugebiet Adlerstraße-Ost entstehen. Doch was soll mit dem bisherigen Standort St. Lukas in der Stadtmitte passieren?

Wernau - In Wernau soll in den nächsten Jahren ein neues Pflegeheim gebaut werden. Der Standort steht fest: im Neubaugebiet Adlerstraße-Ost, in der Nähe der Realschule. Die große Frage aber ist: Was passiert mit dem bisherigen Standort St. Lukas in der Stadtmitte? Die Fraktionen des Gemeinderats verlangen, dass parallel zum Neubau ein Konzept für die Nachnutzung vorgelegt wird. Das erfährt man aus den Kolumnen der Fraktionen im Amtsblatt. Das neue Heim auf dem Katzenstein soll die Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung betreiben, die auch das Seniorenzentrum St. Lukas betreibt.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.