Foto: dpa - dpa

Die Nachbarn eines 88 und 91 Jahre alten Ehepaares haben am Dienstagvormittag die Einsatzkräfte alarmiert - der Grund war starke Rauchbildung aus der Wohnug des Paares.

Esslingen (pol)Starker Rauch aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Esslinger Klosterallee hat am frühen Dienstagmorgen zu einem größeren Einsatz der Rettungskräfte geführt. Gegen 4.30 Uhr wurden die Einsatzleitstellen von Feuerwehr und Polizei alarmiert, nachdem Nachbarn durch den Rauch und den Alarm der Rauchmelder aufgeschreckt worden waren. Nachdem dort nach Angaben der Polizei auf Klopfen und Klingeln niemand öffnete, verschafften sich Polizeibeamte Zutritt zur Wohnung, weckten das 88 und 91 Jahre alte Ehepaar und brachten es aus der Wohnung. Die Feuerwehr, die mit einem Löschzug im Einsatz war, konnte schnell Entwarnung geben. Ein vergessener Topf mit Essen auf der eingeschalteten Herdplatte hatte den Qualm verursacht.

Nachdem die Wohnung von der Feuerwehr durchlüftet worden war, konnte das Ehepaar wieder zurück in ihre Wohnung. Ein nennenswerter Sachschaden ist nicht entstanden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: