Der vermisste 56-Jährige aus Leinfelden-Echterdingen ist am Dienstagabend wohlbehalten nach Hause zurückgekehrt. Foto: dpa

Seit Dienstagmorgen wurde ein 56-Jähriger aus Leinfelden-Echterdingen vermisst. Am Abend kehrte er selbstständig wohlbehalten nach Hause zurück.

Leinfelden-Echterdingen/Bad Urach - Der am Dienstagmorgen als vermisst gemeldete 56-jährige Mann aus Leinfelden-Echterdingen ist am Dienstagabend nach Angaben der Polizei eigenständig und wohlbehalten an seine Wohnanschrift zurückgekehrt. Nachdem in der Nacht von Montag auf Dienstag aus dem Bereich der Burgruine Hohenurach Hilferufe gemeldet worden waren, hatten dort bereits in der Nacht zum Dienstag groß angelegte Suchmaßnahmen stattgefunden.

Nach der Vermisstenmeldung und dem Hinweis, dass sich der 56-Jährige dort möglicherweise zu Fuß aufhalten könnte, wurde im Laufe des Dienstags die Suche intensiviert. Tatsächlich hielt sich der Mann nach seinen Angaben jedoch im Bereich Tübingen und Reutlingen auf und verbrachte die Nacht im Freien, weil er den letzten Zug verpasst hatte. Die Öffentlichkeitsfahndung wird damit zurückgenommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: