Die Polizei bittet um Zeugenhinweise (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Pleul

Ein 43 Jahre alter Autofahrer hat in Ostfildern (Kreis Esslingen) in der Nacht zum Montag unter Alkoholeinfluss einen Unfall verursacht. Die Polizei bittet Zeugen, die möglicherweise durch die Fahrweise des Mannes gefährdet wurden, sich zu melden.

Ostfildern - Ein 43-jähriger Autofahrer hat in der Nacht zum Montag in Ostfildern unter starkem Alkoholeinfluss einen heftigen Unfall verursacht. Nach Angaben der Polizei war der Mann mit seinem Audi kurz vor 23 Uhr in Richtung Ruit unterwegs. Kurz vor einem Kreisverkehr verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und geriet auf die Gegenfahrbahn. In der Folge prallte das Fahrzeug so heftig gegen ein Verkehrszeichen und ein Geländer, dass die Airbags auslösten.

Alkoholwert von über einem Promille

Der 43-Jährige setzte seine Fahrt daraufhin zunächst fort. Die Besatzung eines Rettungswagens, der zufällig an der Unfallstelle vorbeikam, fand das abgestellte Fahrzeug und den 43-jährigen Fahrer jedoch wenig später. Weil der Audi bei dem Unfall erheblich beschädigt worden war, zog er bei der Weiterfahrt eine Spur auslaufender Betriebsstoffe hinter sich her. Der Rettungswagen war dieser Spur gefolgt. Die alarmierten Polizeibeamten stellten bei dem Mann, der bei seiner Fahrt offenbar unverletzt blieb, einen Alkoholwert von über einem Promille fest.

Mann muss Führerschein abgeben

Er musste deshalb eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Sein Wagen wurde abgeschleppt. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 9000 Euro. Das Polizeirevier Filderstadt sucht unter der Telefonnummer 0711/7091-3 nach weiteren Verkehrsteilnehmern, die in der Nacht zum Montag durch die Fahrweise des 43-Jährigen möglicherweise gefährdet worden sind.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: