Mit 44 neuer Chef der uniformierten Stuttgarter Polizeibeamten: Carsten Höfler. Foto: Polizei Stuttgart

Im Polizeipräsidium auf dem Pragsattel wird ein neuer Vizepräsident gesucht. Der neue Chef der uniformierten Schutzpolizei ist dagegen schon gefunden.

Stuttgart - Die erste große Feuertaufe hat Carsten Höfler schon vor Monaten bestanden. Das erste Wochenende nach der Krawallnacht im Juni in der Innenstadt ist, bundesweit beäugt, sein Ding gewesen: Als Einsatzleiter sollte der 44-Jährige die Stuttgarter Polizei und die Eckensee-Szene wieder zurück in geregelte Bahnen führen. „Wir wollen ein Stück weit wieder Normalität bieten“, sagte er, als Hunderte Beamte unter Scheinwerferlicht zur Ausweiskontrolle baten und doch so etwas wie Party im Schlossgarten zuließen. Stuttgart atmete wieder auf – und auch Polizeipräsident Franz Lutz: „Solange mein Einsatzleiter hier entspannt Interviews gibt“, sagte er auf den Treppen des Neuen Schlosses, „ist alles gut.“

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar