Nach dem ersten Lockdown im vergangenen Frühsommer durften die Fußballer zumindest mit Abstand trainieren, wie hier in Neuhausen. Jetzt drängt es die Sportler wieder auf die Plätze. Foto: /Jörn Kehle

Funktionäre aus dem Kreis Esslingen haben keine großen Erwartungen an die Bund-Länder-Gespräche. Enttäuschung über TV-Duell.

Esslingen - Die Briefkästen und Mail-Postfächer der Landesregierung und im Besonderen die des Kultus- und Sportministeriums in Stuttgart quellen in diesen Tagen über. Sportfachverbände und Vereine erheben die Stimme und fordern eine Öffnung für den Sport. Nach dem Landessportverband Baden-Württemberg und den drei Fußball-Verbänden des Landes haben sich Ende vergangener Woche gleich 33 Sportfachverbände und 75 Vereine unter Führung des SV Böblingen zusammengetan und einen offen Brief an Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Sport-Ministerin Susanne Eisenmann geschrieben.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar