Im Westflügel des Neuen Schlosses werden gerade die Ausstellungsstück des Römischen Lapidariums verpackt. Foto: Uwe /ogen

Rückt die Öffnung des Neuen Schlosses näher? Dort muss das Römische Lapidarium ausziehen, weil das Land die Räume offenbar für ein Bürgerschloss benötigt. Was genau ist vorgesehen? Wird es gar eine Schlossgastronomie geben?

Statuen, Säulen, Reliefs, Pfeilspitzen und vieles mehr erzählen davon, wie die Römer Süddeutschland geprägt haben, als das heutige Württemberg eine „Germania superior“ war, eine römische Provinz. Die einzigartige Sammlung der steinernen Zeugen befindet sich in den Kellergewölben des Neuen Schlosses – doch nicht mehr lang.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.