Wer im Klassenzimmer unterrichtet werden will, muss sich testen lassen. Foto: dpa/Patrick Pleul

Ab Montag gilt in Baden-Württemberg die allgemeine Testpflicht für Schüler und Lehrer. Außerdem kehrt das Land zum Wechselunterricht in allen Klassenstufen zurück. Allerdings: In Hotspots dürfen Schulen nicht öffnen.

Stuttgart - Unabhängig von der regionalen Infektionsentwicklung müssen alle baden-württembergischen Schüler, die am Präsenzunterricht teilnehmen, sowie Lehrer, Schulsekretärinnen, Hausmeister und anderes Personal sich von kommendem Montag an zweimal pro Woche einem Corona-Test unterziehen. Außerdem wird in Pandemie-Hotspots mit einer 7-Tage-Inzidenz von mehr als 200 der Präsenzunterricht im Klassenzimmer grundsätzlich untersagt. Außerhalb der Corona-Hotspots im Südwesten beginnt damit, wie aus gut informierten Kreisen zu erfahren war, für alle Altersstufen am kommenden Montag der Wechselunterricht an den Schulen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: